HomeNeueste InformationenKinder-WerkeWichtige TermineGeschichte der SchuleInformationen zur GanztagsschuleEltern und ElternvertretungKontaktaufnahmeVerweise auf andere Seiten

Der Förderverein der Schule

Newsfeed-Symbol  

 

Juli 2006 - Juli 2007


Klassenfahrt nach Hattgenstein (11. Juli 2007)

GruppenfotoMitte Juni unternahmen die beiden dritten Klassen ihre mehrtägige Klassenfahrt. Während die Schule traditionell das Schullandheim in Miltenberg zu Anfang des vierten Schuljahres aufsucht, wollten die Lehrerinnen Frau Drüppel und Frau Worst ein anderes Reiseziel ausprobieren. Nach umfangreicher Vorbereitung fuhren also die Klassen 3a und 3b nach Hattgenstein im Hunsrück. Was sie dort erlebten, können Sie nicht nur im Eingangsbereich der Schule, sondern nun auch hier lesen und sehen.


Nachgereicht (11. Juli 2007)

Die Berichte der Klassen 2a und 2b zum Entdeckertag sind nun ergänzend eingefügt. Die Arbeitsgemeinschaften der GTS für das kommende Schuljahr sind auf dem neusten Stand. Ein paar links wurden ergänzt.


Abschied (07. Juli 2007)

Am gestrigen Freitag, dem letzten Schultag in Rheinland-Pfalz, mussten wir Abschied nehmen. Die vierten Klassen, die den kleineren Kindern stets ein gutes Vorbild waren, sind nun weiter gezogen. Mit einigen guten Wünschen in Form von Gedichten und ein paar schönen Liedern nahmen sie Abschied. Wir wünschen ihnen einen guten Start in der neuen Schule.

AbschiedMit ihnen verließen uns auch einige sehr engagierte Eltern, welche die Schulbücherei am Laufen hielten, Arbeitsgemeinschaften anboten oder sogar als Vertretungslehrer tätig waren. Ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz von Kindern, Lehrern und Eltern auch an dieser Stelle.

Schließlich verließ uns auch unsere geschätzte Kollegin Frau Melanie Worst. Sie hatte zuletzt die Klasse 3a geleitet und Kinder und Lehrer lassen sie nur ungern gehen. Aus privaten Gründen wird sie nun an einem Ort in der Nähe von Bonn wohnen. Wir wünschen ihr alles Liebe und einen guten Start an ihrem neuen Wohn- und Arbeitsort.

Allen Kindern und Eltern der Grundschule Mommenheim wünschen wir erholsame Ferien.


Entdeckertag zum Thema Wiese (07. Juli 2007)

ErklärungAm 24. Mai fand unser zweiter Entdeckertag statt. Wieder war die ganze Schule einem Thema auf der Spur, dieses Mal der Wiese. Mit Lupen, Bestimmungsbüchern und sogar Experten suchten die einzelnen Klassen bei herrlichstem Sonnenschein Wiesen in der Umgebung von Mommenheim auf. Sie forschten und entdeckten, notierten und zeichneten, tauschten sich aus und stellten den anderen etwas vor. Weiter...


Schulbuchlisten online (03. Juli 2007)

Für alle, die sie noch einmal benötigen, sind die Schulbuchlisten für das kommende Schuljahr nun wieder auf der Homepage zu finden. Schauen Sie unter Info.

Dort können Sie auch die Schulbroschüre bzw. Schulinformationsschrift finden und herunterladen.


Der europaweite Mathe-Wettbewerb "Känguru" (28. Mai 2007)

Am 15. März war auch in der Grundschule Mommenheim Kängurutag. Da rauchten die Köpfe von 77 Kindern der dritten und vierten Klassen. Eine Stunde lang entschieden sie, welche Lösungen die richtigen sein mussten - gemeinsam mit fast 550 000 Schülern der Klassen 3 - 13 in ganz Deutschland.

Vergangenen Freitag war es endlich soweit, die Ergebnisse waren da. Für jedes Kind gab es eine Urkunde mit der Zahl der erreichten Punkte und einen kleinen Preis in Form eines 3D-Würfelpuzzles.

Besonders hervorhebenswert sind die Leistungen der folgenden Kinder. Einen 3. Preis erreichten Jule und Lars-Luca aus der Klasse 3b sowie Verena aus der Klasse 4a und Sascha aus der Klasse 4b. Einen 2. Preis schafften Rebecca (3b) sowie Elena (4a) und Jan (4b). Die beiden zuletzt Genannten bekamen zusätzlich ein T-Shirt für den weitesten Sprung - die meisten in Folge richtig gelösten Aufgaben.

Toll, dass wieder so viele Kinder mitgemacht haben! Und vielen Dank an den Förderverein, der auch in diesem Jahr wieder die Startgebühren trug.


Autorenlesung in den 3. und 4. Schuljahren (15. Mai 2007)

Rettet die Mohnprinzessin! - das war die Bitte, mit der die Mainzer Autorin Helga Höfle die Schüler der 3. und 4. Klassen gegen Ende ihrer einstündigen Lesung zum Fortsetzen einer ihrer Geschichten anregte. Nachdem sie den Geschichtenanfang ihres aktuellen Buchprojektes "Die Mohnprinzessin" vorgetragen Frau Höfle bei der Beantwortung von Kinderfragenhatte, sammelte sie gemeinsam mit den Kindern Ideen für den möglichen, weiteren Verlauf des Märchens. Nun liegt es in der Hand der jungen SchriftstellerInnen in den nächsten Tagen das Abenteuer des Mohnvolkes zu einem guten Ende zu führen. Zuvor ließ Frau Höfle, früher selbst Grundschullehrerin, den Entstehungsprozess eines Buches anhand einiger ihrer Werke lebendig werden. Die Idee zu den Geschichten entspringt, so erklärte sie den Kindern, meist aus einer Situation oder einem besonderen Erlebnis. So hat die Geschichte, in der Hans ein Pony aus einem Kürbis ausbrüten will, ein Bekannter, heute 70 Jahre alt, selbst erlebt. Die Kinder verfolgten gespannt den Weg des Buches von der Idee, über die der Entwicklung des Manuskriptes, die Zusammenarbeit mit Illustratoren und Verlag, bis hin zum fertigen Buch und dem dazugehörigen Honorar. Die kurzweiligen Leseabschnitte begeisterten Kinder sowie die LehrerInnen. Nun bleibt nur noch abzuwarten, was die Schriftstellerin Helga Höfle ihren jungen Kollegen zu sagen hat, wenn sie in ein paar Wochen die Mommenheimer Entwürfe zur Rettung der Mohnmenschen in den Händen hält.

Auch die Klassen 1 und 2 werden noch in den Genuss ihrer Autorenlesung kommen. Herzlicher Dank gilt dem Förderverein, der die Kosten übernimmt.


Feierliche Einweihung der neuen Mehrzweckhalle (16. März 2007)

Vor nicht einmal einem Jahr wurde mit dem Bau unserer neuen Halle begonnen. Täglich konnten wir zusehen, wie sie vor unseren Augen entstand. Und bereits nach den Sommerferien durften wir sie für vielfältige Aktivitäten nutzen. Dazu entstanden im Keller Kreativraum und Computerraum. Auch die Bücherei, überarbeitet und neu ausgestattet, fand hier ihren neuen Platz.

Herr Dr. MertesVergangenen Freitag wurde nun die neue Mehrzweckhalle feierlich eingeweiht. Nach einer Begrüßungsansprache durch unsere Schulleiterin Frau Matzat, ergriff Herr Dr. Mertes, Präsident der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz, das Wort. Er war extra aus Trier angereist und lobte den Neubau und die Schule. Mit "Der Raum ist der dritte Pädagoge", nach den Kindern und den Lehrern, zeigte er auf, wie wichtig in der Schule auch die Räume und deren Gestaltung sind.

Herr Penzer, Bügermeister der Verbandsgemeinde, sowie Herr Schmitt, der erste Beigeordnete des Landkreises Mainz-Bingen, hoben in ihren Reden die Anstrengungen der Gemeinde und des Kreises in Bezug auf die Einrichtung und Ausstattung von Ganztagsschulen hervor.

Als Bürgermeisterin der Ortsgemeinde Mommenheim überreichte Frau Niemann im Anschluss an ihre Rede dem Förderverein einen Scheck. Bei den Künstlertagen im November, welche bereits in der neuen Halle stattfanden, waren viele Spenden zusammengekommen. Die Gäste

Für die Eltern sprach schließlich Herr Prof. Scheck. Er wies auf die Schwierigkeiten und Stolpersteine auf dem Weg zur Ganztagsschule und mithin den Bau der neuen Mehrzweckhalle hin. Viel Überzeugungsarbeit und tatkräftige Hilfe haben die Entwicklung der Schule erst möglich gemacht.

Unter den vielen Gästen waren auch der Architekt des Gebäudes Herr Mechnich, sowie die ehemalige Schulleiterin Frau Hackler, außerdem die Vertreter der Verbandsgemeinde Herr Westphal und Herr Reuter.

Die VogelhochzeitBegleitet wurden die Reden durch Aufführungen und Lieder der Kinder. Die "Vogelhochzeit", entstanden in der GTS-AG Chor, begeisterte die Zuschauer mit Gesang, Tanz und tollen Kostümen.

Den vielen Helfern, die uns mit Rat und Tat zur Seite standen, möchten wir - auch im Namen aller Kinder - ein herzliches Dankeschön sagen. Besonderer Dank gilt den Eltern, welche den Ausbau des Kellers unternahmen.


1. Entdeckertag der Grundschule Mommenheim (15. Februar 2007)

Lauter EdelsteineEinen Tag lang beschäftigten sich die Schüler aller vier Klassenstufen auf ganz unterschiedliche Art und Weise mit dem Thema STEINE. Auf dem Schulhof und in allen Räumen der Schule herrschte emsiges Treiben. Mit Hilfe von Eltern und Experten gelangten die Kinder zu vielen neuen Einsichten und Erkenntnissen. Dabei hatten sie viel Freude.


Tage des Lesens (18. November 2006)

Auf Anregung der Stiftung Lesen hatte die Grundschule Mommenheim die vergangene Woche ganz dem Thema Lesen gewidmet. In den Klassen wurde vorgelesen, geschmökert und natürlich auch geschrieben.

Zu Beginn der Woche begeisterte die Schulkinder die Aufführung "Der Bücherwurm" von Theatrino, demTheatrino "Theater für kleine Leute". Der neue Mehrzweckraum war der geeignete Ort jeweils zwei Klassen zugleich für eine Stunde zu fesseln. Die Kinder erlebten den Bücherwurm, der in ein neues Buch einzieht und sich dort zunächst gar nicht wohl fühlt. Aber mit dem Essen und Entdecken der Geschichte fängt er an sich häuslich niederzulassen und den Kindern aus der Geschichte zu erzählen. Denn "Lesen ist wie Wohnen in einem Buch" (Zitat aus dem Informationstext).

Der Mittwoch war besonders dem Vorlesen gewidmet. Einige Mütter hatten sich auf unser Anfragen bereit erklärt, für eine kleine Gruppe Kinder aus einem selbst gewählten Buch vorzulesen. Am Tag zuvor hatten die Kinder Eintrittskarten zu dem Buch ihrer Wahl bekommen und nun verteilten sie sich in den Klassenräumen, auf den Treppenabsätzen, in der neuen Bücherei und sogar auf dem Dachboden. Eltern und Lehrer lasen den aus allen Klassenstufen gemischten Kindergruppen vor. Da gab es "Der kleine Nick", "Der kleine Vampir", "Die wilden Kerle" und viele andere tolle Bücher mehr.

Am Freitag nutzten wir schließlich die gerade stattfindende Buchausstellung der Gemeindebücherei zum Entdecken neuer toller Literatur. Für alle Alterstufen und Interessensgebiete war gesorgt und die Wunschliste so mancher Kinder wurde lang.

Während der Woche hatten die einzelnen Klassen zudem die Möglichkeit unsere neue Bücherei, die nun im Keller des Neubaus zu finden ist und durch 400 Bücher erweitert wurde, zu besuchen. Eine durch den Hausmeister erstellte Lesetreppe macht das Schmökern dort zu einem Erlebnis. Um die Bücherei wie üblich in den Pausen besuchen zu können, müssen derzeit noch die alten Bücher in das neue Büchereisystem eingegeben und etikettiert werden.

Für Kinder und Lehrer, aber gewiss auch für die beteiligten Eltern war es eine besondere und schöne Woche. Sie war aber auch lehrreich und für viele Kinder sehr motivierend sich wieder neu in das Abenteuer Lesen zu stürzen. Vielen Dank für den Einsatz an unserer Schule an die Eltern und den Förderverein, der für die Kosten des Theaterstückes aufkam.


Einschulung der neuen Erstklässler (29. August 2006)

Heute war für die neuen Schulkinder ein aufregender Tag: der erste Schultag. Gemeinsam mit Eltern und EinschulungVerwandten besuchten sie zunächst den Einschulungsgottesdienst, um danach auf unserem Schulhof begrüßt zu werden. "Herzlich willkommen" sangen alle älteren Kinder. Die Schulleiterin Frau Matzat richtete erste Worte an die Eltern, aber besonders an die Kinder. Nach einigen Aufführungen durften unsere Kleinsten mit ihren Klassenlehrerinnen und Patenkindern aus dem zweiten Schuljahr in den Klassenraum gehen. Dort erlebten sie ihre erste Unterrichtsstunde. Auf dem Schulhof kümmerte sich der Förderverein derweil um das leibliche Wohl der Erwachsenen.

Viel Freude am Lernen und einen guten Start wünschen das Kollegium und alle Kinder der Grundschule Mommenheim.

 

Baustellenfest am 09. Juli bei schönstem Sonnenschein (19. Juli 2006)

Ein voller Erfolg war unser schönes Baustellenfest am Sonntag vor der letzten Schulwoche. Nach umfangreichen Vorbereitungen und Aufbauarbeiten, die zum Teil bereits am Samstag mit Hilfe vieler Helfer geleistet wurden, hatten Kinder und Erwachsene viel Freude an den Aufführungen und Spielen. Willkommen durch Frau MatzatNach einer kurzen Willkommensrede durch die Schulleiterin Frau Matzat, kamen auch der Verbandsbürgermeister Herr Penzer und der Schulelternsprecher Herr Prof. Scheck zu Wort. Gemeinsam freuten sie sich, dass die Schule und mithin die Kinder bald das neue Gebäude nutzen dürfen.

Im Anschluss daran gab es Aufführungen verschiedener Art. Die jeweiligen Klassenstufen hatten Lieder, Tänze, Gedichte und sogar akrobatische Übungen einstudiert. Auch verschiedene Arbeitsgemeinschaften der Ganztagsschule führten den versammelten Menschen etwas aus ihrem Repertoire vor.

Da jede Klasse zudem mit Hilfe der Eltern ein Klassenspiel anbot und auch die Feuerwehr Spiele aufgebaut hatte, war es für die Kinder gewiss ein kurzweiliger Tag. Mit Grillstand, Salatbar, Kuchentheke und Getränkestände war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Vielen Dank für die zahlreiche Hilfe, ohne die das Fest nicht möglich gewesen wäre. Insbesondere möchten wir uns ganz herzlich für die vielen großzügigen Spenden bedanken, die dem Ausbau des Neubaus zu Gute kommen werden.

Schöne Ferien und einen erholsamen Urlaub wünscht Ihnen und Ihren Kindern das Kollegium der Grundschule Mommenheim.


Erweiterungsbau der Schule wird voraussichtlich im Sommer fertig gestellt (03. Juli 2006)

Erweiterungsbau Ende Juni 2006Der im April begonnene Bau des neuen, bald vielfältig genutzten, Nebengebäudes schreitet zügig voran. Auch wenn die Finanzierung des Innenausbaues, insbesondere der Kellerräume, noch nicht sicher ist, freuen sich schon jetzt alle auf die neuen Möglichkeiten. Unser Baustellenfest am kommenden Sonntag soll dazu dienen, die finanziellen Lücken zu schließen. Lesen Sie auch, was die Allgemeine Zeitung berichtete.



Archivübersicht